letzte Terra preta Veranstaltungen des Jahres

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu und damit geht auch unser von der Bingo Umweltstiftung gefördertes Projekt „Traumgarten torffrei“ zu Ende.

Ende September nutzten wir noch einmal die Gelegenheit um für Terra Preta in der Öffentlichkeit zu werben.

Am 23.9. 2017 nahmen wir an dem Klimaschutztag unter dem Motto „Klima gewinnt“ in Oldendorf teil. Dabei wurden wir von Wilfried und Hans-Peter von der Kreisgruppe Stade unterstützt. Beide sind im Garten des Hans-Kelm-Hauses in der Terra Preta Gruppe tätig.

Viele Besucher konnten sich zunächst nicht vorstellen, was Gartenerde mit Klimaschutz zu tun hat, erhielten dann aber die nötigen Informationen -Verwendung von torffreien Erden- Moorschutz- Klimaschutz. Wer Glück hatte, gewann bei der Tombola nicht nur eine Pflanze der Gärtnerei Maiwald, sondern auch noch einen Sack Terra Preta Erde dazu.

Die zweite Veranstaltung mit dem Namen "GartenMagie" fand im Natureum/Niederelbe am 30. 9. 2017 und 1.10. 2017 statt.

Dort waren Gärtnereien aus ganz Norddeutschland vertreten; unter Ihnen viele Spezialisten. Hier ergab sich die Gelegenheit Terra Preta nicht nur den Hobbygärtnern sondern auch Erwerbsgärtnern näher zu bringen, bei denen die Kosten eine erhebliche Rolle spielen. Fazit : Wer Pflanzen selbst anzieht ist eher skeptisch, wer vorgezogene Pflanzen kauft  eher bereit Terra Preta auszuprobieren.

Foto: Eleonore Lemke; Gespräch mit einem Gärtner auf der "GartenMagie"

Sommerfest auf dem „Eschenhof“ in Oederquart

Oederquart/ Dösemoor Am 13.08.17 fand auf dem Naturkost-Paradies „Eschenhof“ ein Sommerfest statt, zu dem die BUND Kreisgruppe Cuxhaven  eingeladen war, um über Terra preta und den Traumgarten zu informieren.

Aufgrund des herrlichen Sonnenscheins war die Veranstaltung sehr gut besucht und die Stimmung war fröhlich und entspannt, zumal die Gäste mit leckerem Essen und Live- Musik von der Band Pojaz verwöhnt wurden.

Besonders erfreulich war, dass sich ein Landwirt sehr offen für den Einsatz von Terra preta zeigte und sich damit weiterhin auseinandersetzen möchte.

Des Weiteren entstand der Gedanke, in der Grundschule Wingst ein Terra preta Projekt mit den Schülern durchzuführen. Insgesamt ein gelungener Sonntag Nachmittag mit netten und interessanten Menschen

„Traumgarten torffrei“ beim Klimaschutzanker in Bremerhaven

Bremerhaven/ Am 12.08.2017 war die BUND-Kreisgruppe Cuxhaven mit seinem Terra preta-Projekt „auf Reisen“, um das Traumgarten-Projekt beim Klimaschutzanker in Bremerhaven vorzustellen.

In der Innenstadt waren viele verschiedene Energieanbieter, aber auch Umweltorganisationen vertreten, die ihre Projekte vorstellten. Organisiert wurde dies von der Klimaschutzmanagerin des Landkreises uxhaven.

Trotz des Dauerregens waren viele Menschen unterwegs. Zum Glück waren wir alle in wetterfesten Zelten untergebracht. Es war toll, wie offen und interessiert alle waren. Das Thema torffrei gärtnern mit Terra preta und das Traumgarten Projekt der BUND-Kreisgruppe Cuxhaven gab einigen Leuten neue Denkanstöße.

Interessant war auch die Gespräche mit einem Schweizer Paar, dass Terra preta schon seit mehreren Jahren erfolgreich im Weinanbau eingesetzt wird. Es ist immer wieder schön, dass man auf solchen Veranstaltungen auch noch dazulernt.

Radsportverein Hemmoor zu Gast beim BUND in Bornberg

Die Dienstagsgruppe des Radsportvereins Hemmoor e.V. macht jede Woche eine ausgiebige Radtour, die üblicherweise mit Kaffee und Kuchen endet. Am 20.6. hatte der Tourenleiter Hans Stechmann als Überraschung ein „ Bildungsprogramm“ eingebaut. 12 Teilnehmer fanden sich auf dem BUND Gelände in Bornberg ein. Dort hörten sie einen kurzen Vortrag über das Terra Preta Projekt, die Bedeutung von Terra Preta als Torfersatzstoff und hatten die Gelegenheit die Hochbeete mit unterschiedlichen Erden in Augenschein zu nehmen.

Für die Hobbygärtner unter den Radlern ein spannendes Thema.

Kaffee und Kuchen gab es dann auch noch.

Foto: Erwin Gattwinkel
Foto: Dr. Eva Müller

BINGO zu Gast im TerraPreta Garten

Am Dienstag den 30.5.2017 war ein Fernsehteam zu Gast im TerraPreta Garten der BUND Kreisgruppe in Hechthausen-Bornberg um einen Bericht über das Projekt "Traumgarten torffrei" zu drehen, das von der BINGO-Umweltstiftung finanziell gefördert wird.

Nachdem das TerraPreta Team vormittags eine größere Menge TerraPreta-Erde angesetzt hatte waren am Nachmittag beide Kindergruppen mit großen Eifer am Werk.

Der Bericht wurde am Sonntag den 11.6.2017 in der BINGO Sendung zwischen 17 und 18 Uhr im NDR Fernsehen ausgestrahlt.

Foto: Angelika Pleines
Foto: Angelika Pleines

Fährmarkt in Osten: Die KG CUxhaven informiert über Terra Prata

Am Sonntag den 28.5.2017 fand wieder der Fährmarkt in Osten statt. Die BUND Kreisgruppe präsentierte an einem Stand ihre Projekte  besonders zum Thema Terra Preta.

Foto: D. Funk
Foto: D. Funk

Terra preta Workshop mehr als erfolgreich

Hechthausen/Traumgarten: Der am 13.05. stattgefundene Workshop war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Auf dem Gelände der Kreisgruppe Cuxhaven fanden sich 20 Teilnehmer ein, auch zwei Personen aus Delmenhorst.

Herr Beier referierte zunächst über seine Erfahrungen mit dem Gemüseanbau mit Terra Preta.  Hierzu hatte er über einem Zeitraum von 3 Jahren 3 Versuchsbeete mit unterschiedlichen Erden bewirtschaftet (Bokashi, Komposterde). Sein Fazit lautete:

  •  Der Ertrag war insgesamt reichhaltiger bei dem Terra Preta Beet.
  •  Der Ertrag blieb während der 3 Jahre in Folge gleich gut.
  •  Es musste während der Zeit keine Düngung oder Terra preta nachgefüllt werden.
  • Die Ernte von Tiefwurzlern, wie Schwarzwurzeln oder Möhren war sogar während starkem Frost möglich, da die Erde feinkrümelig blieb.

Somit ist die Verwendung von Terra Preta sehr lohnenswert.

Beim praktischen Teil hatten alle Beteiligten viel Spaß. Interessant war auch der Austausch über Herstellung und Verwendung von EM sowie über verschiedene Bezugsmöglichkeiten. Auch der Hinweis, dass anstelle von EM zur Fermentierung auch Pflanzenjauche, zum Beispiel aus Brennesseln oder Beinwell verwendet werden kann.

Anschließend konnten sich die Teilnehmer einen Teil der angemischten Erde mit nach Hause nehmen. Da es sich um eine eher kleine Menge (ca. 10 l) handelte, kam der Vorschlag von Frau Beier, die Erde für Gurken, Tomaten oder Kartoffeln im Kübel zu verwenden (eine Schicht von 30 cm pro Pflanze ist ausreichend) gut an.

Zum Abschluss freuten sich alle über eine gelungene Veranstaltung, mit interessanten Informationen sowie regem Austausch mit Gleichgesinnten zum Thema Torfersatzstoffe im Hausgarten.

Interessierte finden weitere Infos unter folgendem Link:

http://www.bund-niedersachsen.de/nc/termine/cal/2017/04/06/workshop-terra-preta-herstellung-1/event/tx_cal_phpicalendar/view-list%7Cpage_id-5893/

 

 

interessierte Gäste (Foto L. Bötcher)
Mischen der Komponenten (Foto: L. Bötcher)

 

Gute Nachrichten zum Jahresanfang 2017

Im Herbst 2016 haben wir einen Antrag zur Förderung unseres Projektes „Traumgarten torffrei“ bei der Niedersächsichen Bingo-Umweltstiftung gestellt. Im Dezember erhielten wir den positiven Bescheid. Nun können wir auf unserem Gelände in Hechthausen das landesweite Terra Preta Projekt unterstützen und gleichzeitig mit der BUND Kindergruppe starten.

 



 

 

Beide Projekte werden mit finanzieller Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung durchgeführt

Nachwuchsförderung im BUND-Projektgarten „Traumgarten torffrei“

Kindergruppe an den Versuchsbeeten

Im Hechthausener Terra Preta Garten der BUND Kreisgruppe Cuxhaven treffen sich regelmäßig bis zu 12 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren, um gemeinsam zu gärtnern. Betreut werden sie von Ehrenamtlichen sowie Mitgliedern der Kreisgruppe.
Zudem hat die Hortgruppe des St. Marien Kindergartens einen monatlichen Gartentag eingeplant und bearbeitet fleißig die zur Verfügung gestellten Beete.
Ziel des von der Bingo Umweltstiftung Niedersachsen geförderten Projektes ist es zum einen, Möglichkeiten und Vorteile des torffreien Gartens bekannter zu machen. Zum anderen soll Kindern ein Raum geboten werden, in dem sie spielerisch an das Gärtnern und die Natur herangeführt werden. Hierfür wurden kindgerechte Werkzeuge sowie Arbeitsbekleidung angeschafft.  
Es wurden zwei Hochbeete in kindgerechter Höhe gebaut und von den Kindern gefüllt, eines mit Komposterde und das zweite mit dem Torfersatzstoff „Terra Preta“. In diese wurden bereits mit Salat, Kohlrabi und Zwiebeln gepflanzt,  Möhren, Salat und Radieschen ausgesät.  Des Weiteren legten die Kinder ein Beet mit Beerenfrüchten, sowie ein Kartoffelbeet an.  
Auch Samen für ein „Indianerbeet“, ( „Milpa Kultur“, bestehend aus Mais, Bohnen, Kürbis) wurden von den Kindern zur Voranzucht im Gewächshaus in Töpfe gesät. Der Wunsch, Töpfe mit Saatgut für zu Hause mitzunehmen , wurde selbstverständlich erfüllt. So haben die Kinder bis zum nächsten Treffen die Möglichkeit, ihr eigenes Samenkorn zu versorgen und das Wachstum des Keimlings hautnah zu erleben.
Nach der Arbeit folgte natürlich das Vergnügen. So wurde der neue Bauwagen, der eigens von Frau Lemke angeschafft wurde, um es bei ungünstigen Wetterverhältnissen gemütlich zu haben, mit Kuchen und Getränken eingeweiht.
„Ob wir beim nächsten Mal schon Erdbeeren naschen können?“…


EleonoreLemke                                                                                                                                                 
Projektleiterin „Traumgarten“                         
BUND                                                         
Kreisgruppe Cuxhaven                                   
bund.cuxhaven@bund.net                              
21755 Hechthausen
04774/ 1313
eleonore.lemke@ewetel.net      

Dr. Mona Gharib
Projektleiterin
aus dem landesweiten BUND Projekt "Terra Preta
in Niedersachsen"
BUND Landesverband Niedersachsen
www.bund-niedersachsen.de/terrapreta







Suche